Information nach DL-Info

Nach § 2 Abs. 1 DL-InfoV in Verbindung mit § 6 Abs. 1a GewO sind wir zur Bereitstellung folgender Informationen verpflichtet: Unützer, Wagner, Werding Rechtsanwälte · Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB Sophienstraße 7 35576 Wetzlar Telefon: +49 (0)6441 80 88 -0 Telefax: +49 (0)6441 80 88 -88 E-Mail: info@kanzlei-uww.de
Rechtsform, Register: Unützer, Wagner, Werding Rechtsanwälte · Steuerberater ist eine Partnerschaftsgesellschaft mbB mit Sitz in Wetzlar, eingetragen beim Registergericht AG Frankfurt am Main unter der Partnerschaftsregisternummer 2318. Bei den mit * gekennzeichneten Personen handelt es sich um angestellte Berufsträger.
Berufsbezeichnung und zuständige Kammern: Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main, Bockenheimer Anlage 36, 60322 Frankfurt am Main (www.rakffm.de). Zuständige Aufsichtsbehörde für unsere Rechtsanwälte ist der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main. Die Notare in unserer Kanzlei gehören außerdem der Notarkammer in Frankfurt an. Zuständige Aufsichtsbehörde für die Notare in unserer Kanzlei ist der Präsident des Landgerichts Limburg. Herr Rechtsanwalt Frank Metz ist gleichzeitig Steuerberater. Er ist wie die Steuerberater Rainer Stallmach, Carsten Büchner und Stefan Rach Mitglied der Steuerberaterkammer Hessen, Gutleutstraße 175, 60327 Frankfurt am Main (www.stbk-hessen.de).
Einheitlicher Ansprechpartner: Rechtsanwalt Oliver Jockel Telefon: +49 (0)6441 80 88 -0 Telefax: +49 (0)6441 80 88 -88 E-Mail: info@kanzlei-uww.de Internet: www.kanzlei-uww.de
Umsatzsteueridentifikationsnummer (§ 27a UStG): DE 113 745 683
Berufshaftpflichtversicherung: Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland Solmsstraße 27 - 37 60486 Frankfurt am Main
Räumlicher Geltungsbereich (Rechtsanwalt):
  1. Deutschland
  2. Europäisches Ausland einschließlich desjenigen der TürkeiVersichert sind Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten (1) im Zusammenhang mit der Beratung und Beschäftigung mit europäischem Recht; (2) des Rechtsanwalts vor europäischen Gerichten.
  3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Inanspruchnahme des Versicherungsnehmers vor außereuropäischen Gerichten.
  4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten über im Ausland eingerichtete oder unterhaltene Kanzleien oder Büros.
Räumlicher Geltungsbereich (Steuerberater):
  1. Deutschland
  2. Staaten Europas, Türkei, die Russische Förderation und die sonstigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion sowie außereuropäische Hoheitsgebiete europäischer Staaten, die der EU oder dem EWR angehören: Versichert sind Haftpflichtansprüche, (1) die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werden; dies gilt auch im Falle eines inländischen Vollstreckungsurteils sowie (2) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts dieser Länder.
  3. Weltweit in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme für Haftpflichtansprüche aus der Verletzung oder Nichtbeachtung ausländischen Rechts, soweit sie bei der das Abgabenrecht dieser Staaten betreffenden geschäftsmäßigen Hilfeleistung in Steuersachen entstanden sind und dem Auftrag deutsches Recht zugrunde liegt.
  4. Der Versicherungsschutz bezieht sich nicht auf Haftpflichtansprüche, welche aus Tätigkeiten geltend gemacht werden, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weiterer Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden.

Berufsrechtliche Regelungen: Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte:
  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE)
  • Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte (EURAG)
Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer in der Rubrik "Berufsrecht" auf Deutsch und Englisch eingesehen und abgerufen werden. Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen für Notare:
  • Beurkundungsgesetz (BeurkG)
  • Bundesnotarordnung (BNotO)
  • Dienstordnung für Notare (DONot)
  • Kostenordnung (KostO)
  • Europäische Standesrichtlinien
Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundesnotarkammer in der Rubrik "Berufsrecht" eingesehen und abgerufen werden. Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen für Steuerberater:
  • Steuerberatungsgesetz (StBerG)
  • Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStB)
  • Berufsordnung (BOStB)
  • Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV)
Die berufsrechtlichen Regelungen können über die Homepage der Bundessteuerberaterkammer unter dem Menüpunkt "Der Steuerberater / Steuerberater/-in" unter "Weiterführende Links" eingesehen und abgerufen werden.
Multidisziplinäre Tätigkeiten/berufliche Gemeinschaften: Die angegebenen Rechtsanwälte haben sich in der Form einer Partnerschaftsgesellschaft mbB zur dauerhaften Berufsausübung zusammengeschlossen. Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs. 4 BRAO). Vor Annahme eines Mandates wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenskonflikt vorliegt.
Außergerichtliche Streitschlichtung: Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de, E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de). Bei Streitigkeiten zwischen Steuerberatern und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Steuerberaterkammer Hessen (§ 76 Abs.2 Nr.3 StBerG), im Internet zu finden über die Homepage der Steuerberaterkammer Hessen (www.stbk-hessen.de, E-Mail: geschaeftsstelle@stbk-hessen.de). Zudem hat die EU-Kommission für Online-Kauf- und Dienstverträge eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung eingerichtet, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Wir sind jedoch nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.